Einblicke

Berufe. Kollegen. Menschen. Das sind wir - ein starkes Team!

Bei GLS kommt es auf jeden Einzelnen an: vom Zustellfahrer und Depot-Mitarbeiter bis zum Manager.  Wer sind die Menschen hinter der GLS und was zeichnet sie aus? Was ist passiert und was können die Mitarbeiter berichten? News, Events und Stories: Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen.

Diese und viele weitere Einblicke finden Sie außerdem auf unseren Social Media Kanälen

News & Stories

Firmenjubiläum: 30 Jahre GLS Germany

 

Wir feiern Firmenjubiläum! Seit 30 Jahren liefern wir gemeinsam ab: und zwar nicht nur Pakete, sondern auch Leistung, Herzblut, Engagement und Leidenschaft. An dieser Stelle möchten wir insbesondere der gesamten GLS-Belegschaft danken, unseren Transportpartnern und dessen Zustellfahrern sowie unseren zahlreichen Kunden und Geschäftspartnern. Ohne sie könnten wir unseren Erfolg nicht teilen und daher sind wir stolz und dankbar, was sie jeden Tag leisten. Wir freuen uns auf ein aufregendes Jubiläumsjahr.

Gehen Sie mit uns auf Zeitreise und erfahren Sie mehr über die Meilensteine der GLS-Erfolgsgeschichte - von 1989 bis heute. Film ab!

Ausbildungsjahrgang 2019

Willkommen!

Hallo und herzlich willkommen Ausbildungsjahrgang 2019. Am 1. August begrüßten wir 8 Auszubildende, 18 Duale Studenten und einen Praktikanten in unserer Zentrale im osthessichen Neuenstein. 100 Studien- und Ausbildungsplätze rund um die Paketlogistik werden dieses Jahr bundesweit besetzt. Dies sind etwa zehn Prozent mehr als 2018. Wir freuen uns diese vielen jungen Menschen in unsere offene Unternehmenskultur einzubinden und mit ihnen gemeinsam den Grundstein für ihre Logistik-Karriere zu legen.

Neuer Standort in Essen

Spatenstich

In Essen entsteht auf einem 53.000 m² großen Gelände einer der größten Standorte in Deutschland. Top Facts: In der ersten Bauphase entsteht eine Umschlaghalle von ca. 8.500 m² für rund 60.000 Tagespakete. In einer späteren Ausbaustufe werden täglich bis zu 200.000 Pakete abgewickelt werden können. Zudem entstehen 165 zusätzliche Vollzeitstellen. Für die umliegenden Standorte dient das Depot auch als regionale Verteilstelle. Dazu ist die Nutzung als Euro-Hub – vor allem für die Benelux-Länder – geplant. Der Standort sichert uns eine weiterhin hohe nationale und internationale Qualität und schnelle Laufzeiten. Depoteröffnung: Sommer 2020!

Gold für GLS

In der aktuellen "Best Recruiters" Studie erreichen wir den 1. Platz in der Branche Transport, Verkehr & Logistik und den 5. Platz im Gesamtranking. Somit sind wir Branchensieger und werden mit dem Best-Recruiters-Siegel in Gold ausgezeichnet. Die Analyse konzentrierte sich auf die Karriere-Website, Mobile Recruiting, Social Web, Online-Stellenausschreibungen und den Umgang mit BewerberInnen. Wir sagen vielen Dank und sind sehr stolz und geehrt. Dies spornt uns an auch weiterhin an ein attraktiver Arbeitgeber zu sein!

Events

Hessentag 2019

Bad Hersfeld war in diesem Jahr Ausrichterstadt für den 59. Hessentag. Das Volksfest zieht inzwischen mit Konzerten, Ausstellungen, Sportevents und vielen weiteren Aktionen regelmäßig über eine Million Besucher jährlich an. GLS präsentierte am eigenen Stand die Aktivitäten des Unternehmens, vor allem in den Bereichen City-Logistik und umweltfreundliche Zustelllösungen. Dabei präsentierten wir mit dem Renault Kangoo Z.E. und dem eScooter von TRIPL zwei verschiedene Modelle aus der eZustellflotte.

An mehreren Thementagen gaben GLS-Mitarbeiter vor Ort Auskunft über weitere Branchenthemen, wie PaketShops, Recruiting oder Social-Media-Aktivitäten. 

Tag des Pakets

Mit dem Tag des Pakets feiern wir seit Jahren einen Aktionstag, der gleichzeitig der Paketdienstleistung ein Gesicht gibt und etwas Gutes für die Gesellschaft leistet. Dieses Jahr nahmen wir gemeinsam mit der Caritas an Europas größtem Familienfest für Menschen mit und ohne Behinderung teil. GLS Germany war dort mit einem Glücksrad vertreten. Für jeden Mitspieler, der das rote Feld des Glücksrades traf, spendete GLS einen zusätzlichen Betrag an eine Einrichtung der Caritas. Mit unserem internationalen Aktionstag bringen wir den Menschen die Paketdienstleistung näher. Mit der Caritas haben wir einen idealen Partner gefunden, um dabei auch gesellschaftlich etwas zu bewegen.

Interviews

Lernen Sie unsere Mitarbeiter und ihre Aufgabenbereiche näher kennen.

Anne P., Head of Communication and Marketing

 

Seit 2013 geben diese taffe Frau und ihre Teams der GLS ein Gesicht, eine Stimme sowie ein Gewissen. Sie verantwortet die Bereiche Communication, Marketing und Corporate Responsibility. Der Kommunikationsprofi wagt täglich den Blick über den Tellerrand und ist immer am Puls der Zeit. Im Interview erzählt sie über ihr Herzensprojekt und die Vielseitigkeit ihres Jobs.

 

Wie darf man sich Deinen Job vorstellen?

Da ich für die gesamte GLS Gruppe zuständig bin, stehen die Kommunikation, der Austausch und Entscheidungen mit den Kollegen aus Deutschland, Europa und sogar den USA und Kanada täglich auf dem Programm. Außerdem verantworte ich in Deutschland ein 14-köpfiges Team aus 3 Fachbereichen. In meinem Daily Business redigiere ich Texte, gestalte Berichte und Publikationen, entwickele Kommunikationsstrategien und Drehpläne für Imagefilme, verhandele Verträge, plane Spatenstiche für neue Depots usw. Als Pressesprecherin beantworte ich natürlich auch Medienanfragen und bin für die Krisenkommunikation verantwortlich. Langeweile gibt es bei mir nie!

Was macht Dir an Deiner Arbeit am meisten Spaß?

Ganz klar die Vielseitigkeit. Den Kontakt mit den Kollegen aus der gesamten Gruppe und das dazugehörige Reisen. Gemeinsam mit meinem Team an Projekten zu arbeiten, um die GLS nach außen wie nach innen weiterzubringen.

Was war Dein bislang größter Erfolg und was kannst Du darüber berichten?

Es gibt so viele Erfolge, die wir alle gemeinsam erreicht haben. Ich würde daher lieber über mein persönliches Herzensprojekt sprechen: das Erstellen der GLS Story. Ein Dokumentarfilm von ca. 32 Minuten über die Geschichte der GLS. Ich hatte hier das große Glück mit Personen der ersten Stunde zu sprechen, mit Altgesellschaftern der damaligen German Parcel, mit einem unserer ersten Transportunternehmern bis hin zum ehemaligen Vorstandschef der Royal Mail - und natürlich den heutigen Protagonisten. Ich schaue mir den Film immer noch gerne an. Und ich freue mich darauf, an der GLS Story Continues zu arbeiten.

Was würdest Du einem potentiellen Bewerber mit auf den Weg geben?

Dass man mit Leidenschaft vieles bewegen kann, insbesondere bei der GLS, und wenn es mal Niederlagen gibt: nicht aufgeben und niemals die Geduld verlieren. Beharrlich an Themen dranbleiben und dafür kämpfen, was einem wichtig ist.

Was macht GLS als Arbeitgeber für Dich besonders?

Ich schätze an GLS ganz besonders die Anpacker-Mentalität. Diese sehe ich bei allen Kolleginnen und Kollegen, die ich bisher kennengelernt habe. Außerdem gibt GLS einem kreativen Gestaltungsfreiraum und die Möglichkeit etwas zu bewegen.

Nachwuchskräfte im Interview

Unsere Nachwuchskräfte stellen sich Fragen zu ihrer Ausbildung bei GLS.

Timo, Dualer Student BWL Logistikmanagement

 

Timo ist seit August 2018 als Dualer Student in der Region West eingesetzt. Timo konnte bereits Berufserfahrung bei GLS sammeln. Wie er zu seinem Dualen Studium kam, warum die Logistikbranche ihn überzeugt hat und was er bereits über GLS berichten kann, erzählt er im Interview.

 

Wie bist Du auf GLS aufmerksam geworden?

Nachdem ich mein Abitur abgeschlossen hatte, war ich auf der Suche nach einem Aushilfsjob, um mein erstes eigenes Geld zu verdienen. Von Bekannten hörte ich öfters, dass das Arbeiten in der Früh- bzw. Nachtschicht bei GLS  ziemlich herausfordernd ist - ich wollte mich selbst davon überzeugen. Da die GLS sowohl Früh-, Spät- als auch Nachtschicht anbietet, habe ich mich für die Frühschicht entschieden, in der ich von September 2016 bis August 2018 gearbeitet habe.

Warum hast Du Dich für ein Duales Studium bei GLS entschieden?

Ursprünglich hatte ich andere Berufsziele. Durch die tägliche Arbeit im gewerblichen Bereich, habe ich mich immer mehr für die logistischen Abläufe interessiert, die mir auch sehr ausführlich erklärt wurden. Durch die Aufstiegschancen entwickelte ich mit der Position als Teamleiter immer mehr Motivation und Verantwortung für den Job. Auch konnte ich mich mit den Dualen Studenten vor Ort über unsere Erfahrungen austauschen.

Was findest du besonders spannend in der Logistikbranche?

Die Logistikbranche fordert ein hohes Maß an Belastbarkeit und Flexibilität. Kein Tag ist wie der andere, man wird immer vor neue Herausforderungen gestellt und lernt dadurch immer mehr dazu. Zudem bemerkt man durch den wachsenden Onlinehandel, die stetig steigende Paketmenge.

Was würdest Du einem potentiellen Bewerber mit auf den Weg geben?

Ich empfehle potenziellen Bewerbern vorher schon mal in die Branche reinzuschnuppern. Die GLS unterstützt ihre Dualen Studenten umfangreich und man bekommt eine sehr gute Ausbildung.

Welche Pläne hast Du für die Zukunft nach Deinem Dualen Studium?

Ich habe schon eine favorisierte Abteilung, in der ich später gerne arbeiten möchte. Ich habe aber bis jetzt erst die Spitze des Eisbergs gesehen und lasse daher erstmal alles auf mich zukommen. Im Laufe meiner Praxisphasen lerne ich noch viele andere Abteilungen intensiv kennen - etwas Zeit bleibt mir noch. In erster Linie zählt für mich das Hier und Jetzt, um mit der Unterstützung von der GLS einen guten Abschluss zu machen.

Transportunternehmer im Auftrag für GLS

Transportpartner berichten über ihre Erfahrungen und Erfolgsgeschichten.

Tayfun Keskin, Transportunternehmer

 

Tayfun Keskin hat als Zusteller für GLS angefangen und ist heute erfolgreicher Transportunternehmer mit 50 Mitarbeitern in Tornesch und Neumünster. Bei Bedarf unterstützt er deutschlandweit auch andere Standorte. Im Interview erzählt er uns seine Erfolgsgeschichte, warum er auch Psychologe ist und wie der Job sein Leben verändert hat.

 

Wie hat Deine Karriere angefangen?

Damals, vor zehn Jahren, hatte ich nicht so viel zu lachen. Ich war da in einer schwierigen Phase und auf der Suche nach einem Job. Ein Freund hat mich auf GLS aufmerksam gemacht. Ich hab die Chance sofort ergriffen und wurde Zustellfahrer bei einem Transportpartner von GLS.
Am Anfang hatte ich noch Schwierigkeiten, weil ich mich komplett neu einarbeiten musste. Aber ich habe gemerkt, dass das der Wendepunkt in meinem Leben sein könnte. Deshalb habe ich nicht nachgelassen und habe alles gegeben.

Wie bist Du Transportunternehmer geworden?

Nach zwei Jahren als Zustellfahrer habe ich entschieden mich selbstständig zu machen. Die ersten paar Jahre waren sehr anstrengend und ich habe viel Energie in mein Unternehmen investiert. Rückblickend war das die richtige Entscheidung.

Was gefällt Dir am besten an Deinem Beruf?

Jeden Tag ergeben sich neue Herausforderungen und ich liebe es zusammen mit meinem Team dafür Lösungen zu finden. Ich bin richtig süchtig danach.

Erzähl uns mehr über Dein Team. Wie ist die Stimmung?

Die Stimmung ist super. Ich kann mich voll auf jeden meiner 50 Mitarbeiter verlassen. Als TU ist man aber nicht nur Chef, sondern auch eine Art Psychologe. Jeder Mitarbeiter hat einen anderen Charakter und andere Eigenschaften. Ich rede oft mit meinen Zustellern, um zu verstehen, was ihre Wünsche sind und um sie für die Unternehmensziele zu gewinnen.
Wir gehen auch privat regelmäßig aus. Ich nutze die Gelegenheit immer, um mich bei meinem Team zu bedanken, denn sie sind die Pfeiler meines Erfolges. Deshalb entscheiden wir auch immer zusammen welche Aktivitäten wir beim nächsten Teamabend machen.