Einblicke: Berufe. Kollegen. Menschen.

Das sind wir - ein starkes Team!

Wer sind die Menschen hinter der GLS und was zeichnet sie aus? Was ist passiert und was können die Mitarbeiter berichten? News, Events und Stories - Einblicke in den Unternehmensalltag. Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen.

News & Stories

Ausbildungsjahrgang 2018

Willkommen im Team GLS

Wir begrüßen unseren neuen Logistik-Nachwuchs: 6 Auszubildende, 16 Dual Studierende und ein Praktikant starteten ihren ersten Arbeitstag in unserer Zentrale in Neuenstein. Beim Willkommenstag bekamen unsere Nachwuchs-Logistiker einen ersten Einblick ins Unternehmen und konnten ihre Betreuer sowie ihre neuen Kolleginnen und Kollegen kennenlernen. Auf sie alle wartet eine spannende und praxisorientierte Lehrzeit. Wir wünschen einen erfolgreichen und aufregenden Start.

Angehende Führungskräfte

Erfolgreich abgeschlossen!
Mit unserem dreijährigen Management Development Programme fördern wir unsere GLS Nachwuchsführungskräfte und machen sie fit für zukünftige Führungsaufgaben. Wir freuen uns gemeinsam mit 8 aufstrebenden Managern aus wesentlichen Unternehmensbereichen und gratulieren zum erfolgreichen Abschluss.
Neben ihrer Projektpräsentation vor dem MDP Board verbrachten die Teilnehmer ein Incentive in Koblenz und konnten nach ihrem tatkräftigen Einsatz einfach mal die gemeinsame Zeit genießen: beim Golfschnupperkurs, Tontaubenschießen und einem entspannten Abend - und vielleicht konnten sie sogar schon die nächsten Ideen zusammen ausgrübeln. Wir sind schon sehr gespannt! 

GLS-Betriebswirte: wir gratulieren

Glückwunsch an unsere frisch gebackenen GLS-Betriebswirte. Wir sind sehr stolz auf unsere Kollegen, die für ihren Abschluss viel Engagement und Ausdauer bewiesen haben. Karriere bei GLS bedeutet beste Förderung von Anfang an. Mit dieser Zusatzqualifikation schärfen Absolventen ihr Profil und machen sich bereit für neue Aufgaben. Das zweijährige berufsbegleitende Programm an der THM Bad Hersfeld bereitet die Teilnehmer gezielt auf Schlüsselpositionen im Unternehmen vor – es richtet sich landesweit an alle Mitarbeiter mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung, die Fachwissen auf Hochschulniveau erwerben wollen. Die Absolventen können darauf zusätzlich ein Bachelor-Studium an der THM aufbauen.

"Ausgezeichnet"

GLS erhält das „Top Company“ Gütesiegel der Bewertungsplattform kununu. Diese Auszeichnung wird ausschließlich von Arbeitnehmern verliehen. Lediglich ein exklusiver Kreis von 3,8% der auf kununu bewerteten Unternehmen haben sich für dieses Siegel qualifiziert. Das positive Feedback ist für uns sowohl eine Bestätigung als auch ein Ansporn, weiterhin ein attraktiver Arbeitgeber zu sein.  

Events

Girls' und Boys'Day

Interesse wecken, Einblicke bieten und die Logistikbranche als mögliches Berufsziel im Kopf verankern - das wollten wir erreichen. Am Standort Eschborn und Neuenstein erweiterten die begeisterten Schüler ihr Wissen zu verschiedenen Berufsfeldern. Hierbei ging es richtig zur Sache: Handscanner, wie funktioniert ein Laptop, Datentransfer, Sendungsverfolgung und wie IT Prozesse den Paketversand erst möglich machen. Denn kaum ein Schüler weiß, wie wichtig die IT für all unsere Prozesse ist. In Neuenstein gab es außerdem eine Führung durch den zentralen Umschlagsplatz - das Herz der Paketlogistik. Infos zu Praktikum, Ausbildung und Dualem Studium rundeten den Tag ab. Und wer weiß, vielleicht wird mehr draus – eine Karriere bei GLS zum Beispiel! Natürlich erst in ein paar Jahren.

GLS IT Incentive

Get-Together und Teamchallenge
Im September trafen sich beim  IT Incentive rund 150 Kolleginnen und Kollegen aus den unterschiedlichen IT-Bereichen, um sich standortübergreifend besser kennenzulernen, zu netzwerken und mit Kollegen und Führungskräften über die GLS IT zu diskutieren. Nach einem spannenden Rückblick auf die vergangenen Monate und einem Ausblick auf die Zukunft im Rahmen einer Podiumsdiskussion, ging es auch schon zum aktiven Teil der Veranstaltung über:  in einer Outdoor-Challenge traten verschiedene Teams gegeneinander an. Den Abschluss des Tages bildete dann ein gemeinsames BBQ, bei dem das gemütliche Beisammensein bei guter Laune im Vordergrund stand. Das Event erfreut sich jährlich sehr positiver Resonanz.

Interviews

Mitarbeiter hinter den Kulissen

Lernen Sie unsere Mitarbeiter und ihre Aufgabenbereiche näher kennen.

Annika Rösler, Manager Education & Training

 

Seit 2008 ist Annika Rösler dabei -  in der Zentrale in Neuenstein. Sie und ihr Education & Training Team sind für die Aus- und Weiterbildung bei GLS Germany zuständig. Bei ihr läuft alles zum Thema "Lernen, Entwickeln und Weiterbilden" zusammen. Welche Herausforderungen sie in diesem Unternehmensbereich begeistern und was sie an GLS als Arbeitgeber schätzt, erzählt sie im Interview.

 

Wie darf man sich Deinen Job vorstellen?

Genauso vielfältig wie unsere Mitarbeiter, sind auch unsere Tätigkeiten. Mein Team und ich sehen unsere Aufgabe darin, Auszubildende, Studenten und alle Mitarbeiter bestmöglich zu fördern, sie dabei zu unterstützen, sich inhaltlich weiterzuentwickeln und sie in ihrem Aufgabengebiet bei GLS zu stärken. Neben der bundesweiten Betreuung und Qualitätssicherung der Ausbildungs- und Studiengänge, sind wir auch für die Weiterbildungsprogramme „GLS-Betriebswirt“ und „Management Development Programme“ verantwortlich. Hinzu kommen die gesamte Organisation, Konzeptionierung und Weiterentwicklung der Seminare für Mitarbeiter. Beim Personalmarketing arbeiten wir außerdem eng mit anderen Fachbereichen zusammen. Zudem repräsentieren wir  GLS auf Ausbildungsmessen und unterstützen die jeweiligen Fachverantwortlichen mit Printmaterialien für Stellenausschreibungen und vielem mehr.

Was macht Dir an Deiner Arbeit am meisten Spaß?

Die Abwechslung und Vielfalt der Themen macht mir persönlich am meisten Spaß. Weiterbildung bedeutet vor allem auch, dass man nicht stehen bleibt, sondern sich in einem ständigen Lernprozess befindet. Genau das habe ich in meinem Job und liebe es so. Dieser Lernprozess ist natürlich für den einzelnen Mitarbeiter und bestimmte Zielgruppen sehr unterschiedlich, so dass sich daraus immer wieder neue Themen, Fragestellungen und Problemlösungen ergeben und genau das macht es spannend und interessant für mich. Die Mitarbeiter von GLS für ihre Aufgaben fit zu machen und dabei noch persönlich weiterzuentwickeln - darin sehe ich meine Aufgabe, ob nun als Ansprechpartnerin für Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen oder als interne Referentin.

Was war Dein bislang erfolgreichste Projekt und was kannst Du darüber berichten?

Natürlich gibt es eine Vielzahl an Projekten, die wir bisher erfolgreich umgesetzt und eingeführt haben, sei es z.B. das interne Weiterbildungsprogramm "GLS Betriebswirt" oder die Karriereseite. Tatsächlich ist für mich am erfolgreichsten, wenn ich sehe wie und wohin sich Mitarbeiter jedes Jahr durch unsere Angebote entwickeln und welche Karrierewege sie bei GLS gehen.

Was würdest Du einem potentiellen Bewerber mit auf den Weg geben?

Wenn man Interesse an dem Thema Personalentwicklung hat, dann ist man bei uns auf alle Fälle an der richtigen Stelle. Unser Bereich ist im ständigen Wandel – und zwar im positiven Sinne. Entsprechend den unterschiedlichen Bedürfnissen der Mitarbeiter gehen wir neue Wege, um diesen das Lernen zu vereinfachen und sich persönlich als auch fachlich weiterzuentwickeln. Dazu benötigt man in unserem Team engagierte und offene Personen, die auch mal querdenken und somit neue Ideen auf den Weg bringen und umsetzen.

Was macht GLS als Arbeitgeber für Dich besonders?

Besonders für mich ist bei GLS die Möglichkeit der Weiterentwicklung in den unterschiedlichen Bereichen. Gerade auch als Quereinsteiger hat man bei GLS eine Vielzahl an Chancen, wenn man mit Engagement und Einsatz seine Ziele verfolgt. Und genau das ist nicht selbstverständlich!

Nachwuchskräfte im Interview

Unsere Nachwuchskräfte stellen sich Fragen zu ihrer Ausbildung bei GLS.

Carolin Kubera, Auszubildende

 

Carolin Kubera (21) macht derzeit ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement im Distribution Center 46 in Dortmund. Carolin hat viel Kontakt zu Kunden und Fahrern und schätzt die Anpacker-Mentalität bei GLS. Details zu ihrer spannenden Ausbildung und was sie an GLS und der Logistikbranche begeistert, erfahrt ihr in diesem Interview...

 

Warum hast Du Dich für eine Ausbildung bei GLS entschieden?

Ich bin durch die GLS Zustellfahrzeuge auf das Unternehmen aufmerksam geworden. Aus Neugierde und auf der Suche nach einer Ausbildungsstelle habe ich recherchiert, was GLS eigentlich genau macht und welche Berufe ausgebildet werden. Die vielfältigen Aufgabenbereiche bei der Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement fand ich besonders spannend. Mein Vorstellungsgespräch war trotz meiner Nervosität sehr angenehm - ich habe mich von Anfang an wohl und willkommen gefühlt. So hat mich GLS überzeugt!

Was hast Du von Deiner Ausbildung erwartet und haben sich Deine Wünsche erfüllt?

Ich habe mir eine vielfältige und spannende Ausbildung erhofft - natürlich mit netten und sympathischen Kollegen. Außerdem die Chance aktiv in das Unternehmen eingebunden zu werden und mit anpacken zu dürfen, anstatt nur zuzuschauen. Dies hat sich erfüllt und darüber freue ich mich sehr.

Welche Aufgaben haben Dir bisher während Deiner Ausbildung besonders viel Spaß gemacht?

Wenn ich in der Halle direkt mit Fahrern Probleme lösen oder helfen kann den Ablauf zu erleichtern. Ich arbeite besonders gern mit Fahrern und Kunden zusammen. Außerdem ist es schön, dass ich in verschiedenen Projekten unterstützen kann. Das internationale Umfeld ermöglicht es mir, meine Sprachkenntnisse zu verbessern und zu erweitern. Es gab noch keine Aufgaben, die ich ungerne gemacht habe. Dank meiner tollen Kollegen haben mir bisher alle Tätigkeiten sehr viel Spaß gemacht. In diesem spannenden Umfeld lerne ich jeden Tag etwas Neues dazu und das schätze ich sehr an GLS. Zu sehen wie es hinter den Kulissen der Logistikbranche aussieht, ist für mich persönlich eine außergewöhnliche Erfahrung.

Welche Pläne hast Du für die Zukunft nach Deiner Ausbildung?

Aktuell bin ich im 2. Lehrjahr. Ich strebe, wie jeder Azubi, eine Festanstellung nach der Ausbildung an. Die Arbeit bei GLS macht mir viel Spaß, die Kollegen sind super – natürlich würde ich gerne bleiben.

Transportunternehmer im Auftrag für GLS

Transportpartner berichten über ihre Erfahrungen und Erfolgsgeschichten.

Tayfun Keskin, Transportunternehmer

 

Tayfun Keskin hat als Zusteller für GLS angefangen und ist heute erfolgreicher Transportunternehmer mit 50 Mitarbeitern in Tornesch und Neumünster. Bei Bedarf unterstützt er deutschlandweit auch andere Standorte. Im Interview erzählt er uns seine Erfolgsgeschichte, warum er auch Psychologe ist und wie der Job sein Leben verändert hat.

 

Wie hat Deine Karriere angefangen?

Damals, vor zehn Jahren, hatte ich nicht so viel zu lachen. Ich war da in einer schwierigen Phase und auf der Suche nach einem Job. Ein Freund hat mich auf GLS aufmerksam gemacht. Ich hab die Chance sofort ergriffen und wurde Zustellfahrer bei einem Transportpartner von GLS.
Am Anfang hatte ich noch Schwierigkeiten, weil ich mich komplett neu einarbeiten musste. Aber ich habe gemerkt, dass das der Wendepunkt in meinem Leben sein könnte. Deshalb habe ich nicht nachgelassen und habe alles gegeben.

Wie bist Du Transportunternehmer geworden?

Nach zwei Jahren als Zustellfahrer habe ich entschieden mich selbstständig zu machen. Die ersten paar Jahre waren sehr anstrengend und ich habe viel Energie in mein Unternehmen investiert. Rückblickend war das die richtige Entscheidung.

Was gefällt Dir am besten an Deinem Beruf?

Jeden Tag ergeben sich neue Herausforderungen und ich liebe es zusammen mit meinem Team dafür Lösungen zu finden. Ich bin richtig süchtig danach.

Erzähl uns mehr über Dein Team. Wie ist die Stimmung?

Die Stimmung ist super. Ich kann mich voll auf jeden meiner 50 Mitarbeiter verlassen. Als TU ist man aber nicht nur Chef, sondern auch eine Art Psychologe. Jeder Mitarbeiter hat einen anderen Charakter und andere Eigenschaften. Ich rede oft mit meinen Zustellern, um zu verstehen, was ihre Wünsche sind und um sie für die Unternehmensziele zu gewinnen.
Wir gehen auch privat regelmäßig aus. Ich nutze die Gelegenheit immer, um mich bei meinem Team zu bedanken, denn sie sind die Pfeiler meines Erfolges. Deshalb entscheiden wir auch immer zusammen welche Aktivitäten wir beim nächsten Teamabend machen.